Revisionsklappe

Die Revisionsklappe

Revisionsklappen dienen dazu, den bei Wartungs-, Inspektions- oder Reparaturarbeiten erforderlichen Zugang zu einem hinter einer geschlossenen Oberfläche befindlichen Hohlraum zu ermöglichen. Hinter den auch als Wartungsklappen bezeichneten Klappen verbergen sich im Sanitärbereich sensible Abschnitte von Wasser- und Abwasserleitungen sowie Zu- und Abflüsse. Da gerade in Badezimmern der Optik große Bedeutung geschenkt wird, wird dort auf dekorative, meist geflieste Sichtflächen großer Wert gelegt. Hier wäre ein Zugang ohne vorhandene Revisionsklappe zu den dahinter liegenden Leitungen und Apparaturen nur mit relativ großem Aufwand zu erreichen.
Dies wird mit dem Einbau von Fliesenrevisionsplatten vermieden. Sie sichern einen jederzeit möglichen Zugang, ohne das optische Erscheinungsbild zu stören. Derartige Wartungsklappen werden in verschiedenen Abmessungen angeboten, die es ermöglichen, sie den Standardmaßen der Fliesen anzupassen. Sie können sowohl in verfugbare Fliesenrahmen eingesetzt oder auch als Klappe mit Scharnier, Schnappverschluss oder Schloss eingefügt werden.

Selbstverständlich stehen Wartungsklappen unterschiedlicher Größen auch aus Kunststoff, Stahlblech, mit einer in einen Rahmen gefassten Gipskartoneinlage oder mit einer die Lüftung ermöglichenden Gitter- oder Lochplatteneinlage zur Verfügung. Ihr Einsatz erfolgt im Trockenbau, in massiven Wänden und auch bei der Deckenmontage. Erhältlich sind sie ebenfalls als Schachtabdeckungen für Abwasserschächte.


Weitere Artikel aus dem Themenbereich Revisionsklappe

Abflussrohr, Absperrhahn, Badewanne, Durchlauferhitzer, Dusche, Heizkörperventil, Isolierung, Kanalisation, Korrosion, Mischbatterie, Motorspirale, Rohrreinigungsspirale, Siphon, Spülkasten, Thermostat, Toilette, Urinal, Wasserhahn, Wasserrohrbruch